HELFER GESUCHT

Der Flowtrail ist aufgrund der jährlich anstehenden Bauarbeiten und des Naturschutzes gesperrt.
Aktuell suchen wir Helfer für den Trailbau – jeden Samstag von 10.00 bis ca. 15.00 Uhr.

Öffnungszeiten

Die Strecke ist vom 01.11. bis 31.03. und bei Dauerregen geschlossen.


April   09:30 - 18:30 Uhr
Mai   09:30 - 19:30 Uhr
Juni   09:30 - 20:00 Uhr
Juli   09:30 - 20:00 Uhr
August   09:30 - 19:00 Uhr
September   09:30 - 18:00 Uhr
Oktober   09:30 - 17:00 Uhr

Strecken Status

Geschlossen

Spenden


Die Nutzung der Strecke ist kostenlos! Wir freuen uns aber über deine Unterstützung zum Erhalt und Ausbau der Strecke.
Vielen Dank!

Kontakt

MTB Siegerland e.V.
Gagernstr.11, 57072 Siegen

E-Mail senden

Zufahrt Flowtrail

Startbereich
Allensteiner Straße
57072 Siegen

Zielbereich
Numbachstraße
57072 Siegen

Herzlich willkommen beim Flowtrail Siegen

Hier könnt ihr euch die aktuelle Karte herunterladen.


Unsere Nutzungsbestimmungen für den Flowtrail Siegen

1. Der Flowtrail Siegen ist eine Sportanlage des MTB Siegerland e.V., die Vereinsmitgliedern und Gästen zur Verfügung steht. Sie wurde unter Federführung des MTB Siegerland e.V. in ehrenamtlicher Arbeit errichtet.

2. Kommerzielle Nutzung sowie organisierte Veranstaltungen Dritter sind nicht erlaubt.

3. Die Betreuung der Strecke obliegt dem MTB Siegerland e.V. und dessen Erfüllungsgehilfen. Streckenschilder sind zu beachten. Hinweisen und Anordnungen von beauftragten Mitgliedern des MTB Siegerland e.V. sowie des Forstschutzbeauftragten der Universitätsstadt Siegen ist Folge zu leisten. Auf Verlangen ist der Personalausweis vorzuzeigen.

4. Der MTB Siegerland e.V. hat die Sicherheitsstandards jederzeit zu gewährleisten. Sollten dennoch sicherheitstechnische Mängel im Streckenverlauf festgestellt werden, bitten wir um sofortige Info an die unten angegebenen Kontaktdaten.

5. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um eine Geländestrecke handelt, deren Befahren ausreichend fahrtechnisches Können sowie ein geeignetes und technisch einwandfreies Mountainbike verlangt. Beauftragte des MTB Siegerland e.V. sind befugt, Biker, die durch die Strecke überfordert sind oder ein ungeeignetes oder technisch nicht einwandfreies Mountainbike nutzen, von deren Benutzung ganz oder teilweise auszuschließen.

6. Die Benutzung der Strecke erfolgt auf eigene Gefahr. Jeder Nutzer der Strecke akzeptiert, dass es selbst bei sachgemäßer Nutzung sowie insbesondere in Folge von Witterungseinflüssen zu Stürzen und Schäden kommen kann. Jeder Nutzer hat den Streckenverlauf einschließlich der Hindernisse mit der gebotenen Vorsicht vor der Benutzung zu überprüfen und in eigener Verantwortung zu beurteilen und zu entscheiden, ob er den Anforderungen gewachsen ist.

7. Der MTB Siegerland e.V. haftet nicht für Schäden, die aus Fahr- oder Materialfehlern an Bike oder Ausrüstung des Nutzers entstehen. Für Sach- und Personenschäden haftet der MTB Siegerland e.V. nur, soweit diese durch grob fahrlässige oder vorsätzliche Handlung des MTB Siegerland e.V. oder dessen Erfüllungsgehilfen verursacht wurden.

8. Im Falle eines Unfalls ist unverzüglich der Rettungsdienst über den internationalen Notruf 112 zu verständigen. Der internationale Notruf kann auch dann abgesetzt werden, wenn im eigenen Netz kein Empfang besteht (Handy ausschalten - wieder einschalten - 112 wählen). Dem Rettungsdienst ist insbesondere mitzuteilen, in welchem Teil der Strecke der Verletzte zu finden ist. Gut erreichbare Rettungspunkte sind auf dem Streckenplan eingezeichnet. Das Rettungspersonal ist vom nächstgelegenen Hauptweg aus einzuweisen und zum Unfallort zu eskortieren.

9. Bei Sturm oder Unwetter sowie bei akuten amtlichen Sturm- oder Unwetterwarnungen, bei Nässe sowie in der Zeit vom 1. November bis 31. März ist die Benutzung der Strecke untersagt. In den Öffnungsmonaten ist die Benutzung für die Zeit von einer Stunde nach Sonnenaufgang bis eine Stunde vor Sonnenuntergang beschränkt.

10. Ein Befahren der Strecke ist nur mit Sicherheitshelm und Handschuhen gestattet, das Tragen von Protektoren wird empfohlen. Die alleinige Nutzung der Strecke ist untersagt. Mit waldtypischen Gefahren ist jederzeit zu rechnen.

11. Die Nutzer sind dazu verpflichtet sich jederzeit so zu verhalten, dass sie sich und andere Nutzer, insbesondere andere Erholungssuchende, nicht gefährden. Hierzu gehören insbesondere ein ausreichender Sicherheitsabstand und eine den Strecken und Sichtverhältnissen sowie dem eigenen Können angepasste Geschwindigkeit und Fahrweise. Langsamere lassen Schnellere passieren, sobald dies gefahrlos möglich ist. An unübersichtlichen Stellen darf nicht angehalten werden, bzw. diese sind bei unfreiwilligem Stopps sofort zu räumen. Die Strecke darf nur bergab befahren werden.

12. An Trailkreuzungen gilt „rechts vor links“. Beim Kreuzen von Wanderwegen und von öffentlichen Straßen sowie vor den Bremsschikanen ist höchste Vorsicht geboten. Bei einer Wege- oder Straßenquerung ist vom Rad abzusteigen! Wir bitten um Berücksichtigung der DIMB TrailRules! Wanderer haben Vorrang.

13. Jegliche Veränderungen am Streckenverlauf oder an den Hindernissen sind nur unter Anleitung des MTB Siegerland e.V. zulässig. Das Verlassen der gekennzeichneten Strecke ist verboten.

14. Aus Sicherheitsgründen ist ein Betreten der Strecke für Fußgänger untersagt. Es besteht erhebliche Unfallgefahr!

15. Minderjährigen ist die Benutzung der Mountainbike-Strecke nur in Verbindung eines Erziehungsberechtigten oder Erziehungsbeauftragten, z.B. eines ausgewiesenen Jugendtrainers des Vereins, gestattet. Auf Verlangen ist die Erziehungsbeauftragung dem Forstschutzbeauftragten der Eigentümerin vorzuzeigen.

Empfohlene Ausrüstung für den Flowtrail Siegen:

Die Schutzausrüstung:
Es besteht Helmpflicht! Lange Handschuhe sind dringend empfohlen. Schienbein- und Armschoner werden für die rote Variante empfohlen. Protektoren Pflicht auf den schwarzen Streckenabschnitten.

Das Fahrrad:
Die blaue Linie ist mit einem Mountainbike Hardtail befahrbar. Auf der roten und schwarzen Linie ist ein Mountainbike Fully (XC, Allmountain, Enduro, Downhill) komfortabler zu fahren. Die schwarze Linie enthält nicht überrollbare Sprünge, ein entsprechend stabiles Mountainbike ist hier Pflicht (kein Leichtbau!).

Die Reifen:
Es sind verschiedene Waldböden vorhanden. Nässe wird schnell abgeleitet, bei dauerhafter Nässe ist die Strecke geschlossen. Wegen der abwechselnden Waldböden (Laub-, Nadel-, Mischwald) sollte ein gut profilierter „Allround-Reifen“ gewählt werden.